N´amercaá – Isiis´ Lied

Soeben habe ich den zweiten Überarbeitungsdurchgang zu “N´amercaá – Isiis Lied” beendet.
Der Dark-Fantasy-Roman erscheint am ersten Juni als eBook und kann bereits vorbestellt werden, und zwar hier:
Wenn ich den Buchsatz rechtzeitig hinbekomme, wird die Printversion zeitgleich zu haben sein. Wenn nicht, dann liefere ich sie schnellstmöglich nach.
——————————
N´amercaá – Isiis´ Lied
  Von stürmischer See umgeben, erhebt sich die Inselstadt in den grauen Himmel.
Babylonisch und stolz, eine aberwitzige Ansammlung von Straßen und Gassen, von Treppen und Palästen, von Tempeln, Türmen, Wehrmauern und Verliesen.
  Der junge Dieb Igben beginnt auf eigene Faust zu ermitteln, als er seine Hauswirtin auf schreckliche Art ermordet vorfindet. Bald schon stößt er auf die Spuren festländischer Spione, finstere Rituale und dunkle Magie.
  Auch Piratensöldner und Spieler Kaan und das Bademädchen Lyrr werden in den Strudel der Ereignisse hineingezogen, aus dem es kein Entrinnen gibt, während Rigon, Duellist des Hauses Salzkraken versucht, sein Schicksal in die eigenen Hände zu nehmen.
  Ihre Leben und die Geschicke der gnadenlosen Stadt und ihres unsterblichen Königs werden mit einander verwoben, als Mächte aufeinandertreffen, die so alt sind, wie die Menschheit selbst.

Das könnte dich auch interessieren …